Historie

Mit einem Leitergerüst aus Holz fing es 1970 an.

Klemens Poschmann hatte sich gerade als Maurermeister im Bereich Verklinkerungsarbeiten selbständig gemacht. Kurz danach musste er für die Fertigstellung einiger Bauvorhaben Gerüste einsetzen. Klemens Poschmann stellte sehr rasch fest, dass nicht nur Maurer am Bau ein Gerüst benötigen, sondern auch Putzer, Maler, Zimmerleute und viele andere Handwerker Gerüste brauchen, um ihre Arbeit durchführen zu können. Also begann er, seine Gerüste zu vermieten.

Ab 1971 wurden Stahlrohrgerüste eingesetzt. Der Bedarf war so groß, dass Poschmann 1982 sein Unternehmen ganz auf Gerüste umstellte. Damit war die Weiche für den Erfolg gestellt. Poschmann Gerüstbau ist in der Branche für einen schnellen Aufbau und Flexibilität bekannt. Egal ob es sich hierbei um Großbauten oder Einfamilienhäuser handelt, jeder Kunde wird von Poschmann zuverlässig bedient.und Flexibilität bekannt. Egal ob es sich hierbei um Großbauten oder Einfamilienhäuser handelt, jeder Kunde wird von Poschmann zuverlässig bedient.

Seit dem 1. Juni 2001 ist die Firma in der Hand der neuen Generation von Clemens Poschmann. Unsere Schwerpunkte und Stärken liegen im Fassadengerüstbau jeder Art. Mit einem acht Mann starken Team und einem Fuhrpark von drei LKWs und zwei Sprintern bedienen die Poschmänner die Baustellen rund um Duisburg.

Unser Motto: „Geht nicht gibt ́s nicht“

Unser Leitfaden: „Freundlich, flexibel und fair“

Seit 45 Jahren für unsere Kunden im Einsatz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.